Bei übermäßigem Schwitzen geht die produzierte Schweißmenge über das für die Wärmesteuerung (Thermoregulation) benötigte Maß hinaus. Eine lokale Überfunktion der Schweißdrüsen ist meist konstitutionell bedingt (d.h. ohne fassbaren Auslöser) und für die Betroffenen sehr störend.


Die Schweißdrüsen in der Haut werden durch Nervenendigungen des unwillkürlichen Nervensystem gesteuert. Durch oberflächliche Injektion von Botulinumtoxin A (Botox®) wird die Erregungsübertragung zwischen Nervenendigung und Schweißdrüse blockiert und die Schweißdrüsen verringern ihre Produktion.
 

Die Wirkung hält ca. ein halbes Jahr und verbessert deutlich die Lebensqualität.

Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrosis axillaris)